Hol den Spross aus seinem Winterschlaf!

Im Winter ist es schwierig an frisches Gemüse und vorallem Grün ran zu kommen, welches nicht ewig reisen musste!
Deswegen zahlt es sich aus Speisen, Brote, Salate und alles was passt, mit gekeimten Samen anzureichern!
Am besten schmecken mir Radieschensprossen! Die sollte man unbedingt probieren! Radieschensprossen-Brot: RULES!
Man kann Getreide, Hülsenfrüchte und eben Samen einfach wach kitzeln, in dem man sie fuer ein paar Stunden in Wasser einlegt. Linsen und Getreide dauern etwas länger als z. B. Rucola, das sind ganz kleine Kügelchen die schnell Schleim bilden!
Nachdem man einige Stunden gewartet hat, seid man das Wasser ab und fängt es in einem Behälter auf, da es ausgezeichnetes Blumenwasser ist!!!! Den oben mit einem Gitterchen versehenen Behälter stellt man verkehrt auf, siehe Foto, damit das übrige Wasser abrinnt und das Glas nicht zu schimmeln beginnt!
Dann schüttelt man das Glas jeden Tag 2-3 mal kräftig mit frischem Wasser durch und nach ca 3-6 Tagen sind die Keimgrünlinge fertig ausgewachsen!

Die Samen benötigen
Wasser, Luft und in den letzten Tagen meist etwas Licht. Das Sprossenglas sollte jedoch nie im direkten Licht stehen!
Am besten gedeihen die Sprossen zwischen 18°C und 20°C.

Wenn es kälter ist, keimen sie zu langsam, wenn es zu warm ist, neigen die Sprossen zum Schimmeln.

Benefits:
Sprossen enthalten zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe, Chlorophyll, Saponine, und sekundäre Pflanzenwirkstoffe.
Die Vitamine vermehren sich teilweise drastisch beim Keim-Prozess, vor allem das Vitamin-C!

http://sprossen-selbstgemacht.de/sorten/liste.htm

Die Samen von Nachtschattengewächsen (z.B. Tomaten, Kartoffeln) dürfen nicht zum Keimen verwendet werden, weil sie giftig sind und giftige Keime hervorbringen.

20131222-135833.jpg

20131222-135917.jpg

20131222-140010.jpg

20131222-140058.jpg

20131222-140508.jpg<

Schreibe einen Kommentar