Die heimische Rosskastanie

Ein herrlicher Rohstoff, der im wahrsten Sinne des Wortes von den Bäumen fällt.

Wir brauchen nicht die indische Waschnuss durch die halbe Welt schleppen sondern wir brauchen uns nur vor der Haustür zu bücken und ein paar Kastanien aufklauben.

Ihre wertvollen Saponine haben die Kraft Verunreinigungen zu lösen und deswegen können wir diese wunderbare Frucht vielseitig einsetzten!

Gabriela Nedoma hat ein großartiges Projekt erschaffen und uns allen damit ein gratis Waschmittel Geschenk.

Rosskastanien sind ein ausgezeichnetes Naturwaschmittel. Wir kennen die Früchte des Rosskastanien-Baumes als Spielzeug und Dekoration. Dieses Infoblatt zeigt Ihnen, wie Sie ein günstiges, umweltschonendes und gut wirkendes Waschmittel aus Rosskastanien einfach selbst herstellen können. Die Rosskastanie ist ein beliebter Kulturbaum und häufig in Parks, Wäldern und Gärten zu finden. Die gewöhnliche Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) zählt, wie der indische Waschnussbaum, zu den Seifenbaumgewächsen (Sapindacae). Die Esskastanie (Castanea sativa) ist nicht mit der Rosskastanie verwandt. Die Rosskastanie enthält mit rund 10 % einen ähnlich hohen Anteil an Saponinen wie die indische Waschnuss. Diese natürlichen Seifen schäumen beim Kontakt mit Wasser und lösen Verschmutzungen. Als „heimische Waschnuss“ kann die Rosskastanie selbst gesammelt werden. Das erspart lange Transportwege und Geld. Die Rosskastanie ist sehr ergiebig: mit nur zweiKilogramm getrockneten Rosskastanien können 100 Waschmaschinenladungen gewaschen werden. Wie kam die Rosskastanie zu uns? Fossile Funde belegen, dass die Rosskastanie vor der Eiszeit in Mitteleuropa verbreitet war. Später wurde sie durch Frost verdrängt und konnte in südlichen Balkangebieten überleben. Der Diplomat Busbecq erwähnt im 16. Jhdt. in einem Bericht die Vorzüge der Rosskastanie als Pferdefutter im osmanischen Reich. Der Weg der Rosskastanie als Kulturbaum führt über Konstantinopel nach Wien, wo sie 1576 vom Hofbotaniker und Arzt Carolus Clusius aus Samen gezüchtet und dann in ganz Europa verbreitet wird. Wirksame und sanfte Inhaltsstoffe Rosskastanien waschen effektiv und sind sehr gut hautverträglich. Sie sind daher besonders empfehlenswert für Kinder und Menschen mit sensibler Haut. Die Waschkraft der Rosskastanie entspricht jener eines Universalwaschmittels. Damit können Weißwäsche, Buntwäsche und feine Textilien wie Wolle oder Seide gewaschen werden. Die Saponine werden als natürliche Stoffe im Kreislauf der Natur gut abgebaut.

http://www.umweltberatung.at/downloads/rosskastanien-infobl-reinigung.pdf

 

 

 

 

Merken

Merken